Schriftgröße:

Klimaschutz

Hier finden Sie alle Informationen rund um Maßnahmen zum Klimaschutz in unserer Gemeinde.

Energieberatung der KliBA – ein Service Ihrer Gemeinde

Die KliBA, Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg, Rhein-Neckar-Kreis gGmbH berät im Auftrag der Gemeinde Angelbachtal alle Bürger und Gewerbetreibende kostenfrei zum Thema Energie, Energieeinsparungen, Energieeffizienz und Klimaschutz. Hierzu kommt die Beratung zum Einsatz von regenerativen Energietechniken, insbesondere bei Altbausanierungen und Neubaumaßnahmen im Sinne einer energetisch ökologisch optimalen Bauweise. Auch über Förderprogramme und Fördermöglichkeiten können Sie sich informieren.

Im Fokus der kostenfreien Beratungen stehen folgende Themen:
•    energetische  Altbaumodernisierung
•    Neubau oder Sanierung zum Energie- effizienzhaus
•    Planung eines Passivhauses
•    Heizungserneuerung, Erfüllung EWärmeG
•    Einsatz von erneuerbaren Energien
•    Stromsparmaßnahmen
•    Förderung und Zuschuss durch KfW, BAFA, Land und Kommune

Der Energieberater der KliBA, Herr Jürgen Jourdan, ist regelmäßig – alle vier Wochen, donnerstags, zwischen 16.30 und 18.30 Uhr - für Sie im Rathaus vor Ort. Bitte melden Sie sich telefonisch direkt bei der KliBA unter der Rufnummer 06221 99875-0 oder per E-Mail: info@kliba-heidelberg.de.

KliBA, Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur
Heidelberg - Rhein-Neckar-Kreis
Wieblinger Weg 21
69123 Heidelberg
Tel.: 06221 99875-0
Fax: 06221 99875 12
www.kliba-heidelberg.de

Ziel und Motivation des Integrierten Klimaschutzkonzepts

Die gravierenden Folgen des Klimawandels zeigen sich - weltweit, aber auch hierzulande - auf kommunaler Ebene. Längst findet die Energiewende nicht mehr übergeordnet, sondern vielmehr ganz konkret in den Kommunen statt. Um heutigen und kommenden Generationen ein energieeffizientes, emissionsgemindertes und dezentral versorgtes Gemeinwesen und damit dauerhaft Lebensqualität zu bieten, müssen Kommunen reagieren.

Ein Instrument zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele ist das Integrierte Klimaschutzkonzept auf Basis der BMU-Klimaschutzinitiative. Hierbei kann die Gemeinde Angelbachtal nicht nur von vielseitigen CO2-Einsparmöglichkeiten, sondern zusätzlich von vielen Fördermöglichkeiten profitieren. Eine grafische Erklärung zu Inhalten und Bausteinen eines Integrierten Klimaschutzkonzepts sind hier zu finden.

Ziel sind konkrete, gemeinschaftlich getragene Projekte zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung, die unsere individuellen Rahmenbedingungen im Gemeindegebiet Angelbachtal berücksichtigen. Zentrales Element bildet die konsequente Einbindung vorhandener Kompetenzen und bürgerschaftlichen Engagements vor Ort. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bürgerinnen und Bürger sowie die jeweiligen lokalen Akteure.

Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Dementsprechend steht der Dialog zur Bürgerschaft und sämtlichen Akteuren im Vordergrund. Konkrete Anregungen, Ideen und Vorschläge aus dem Bürgerbeteiligungsprozess bilden den Grundstein für die Ableitung gemeinsam formulierter Maßnahmen.


Sie haben Vorschläge für konkrete Maßnahmen im Klimaschutzkonzept? Dann freuen wir uns über Ihre Vorschläge per Mail an:
klimaschutz@angelbachtal.de 

Gemeinderat brachte Zuschussprogramme auf den Weg – 32 Eigentümer profitierten bereits


Angelbachtal. (ram) Im Sommer 2017 hat der Gemeinderat die „Richtschnur für die kommenden Jahre in Sachen Klimaschutz“, wie Bürgermeister Frank Werner das kommunale Klimaschutzkonzept damals zusammenfasste,...

Weiterlesen

Zuschuss für Wärmebildaufnahmen von Gebäuden

Die ersten 50 Bürger sollen 50 Euro erhalten – Teil des Klimaschutzkonzeptes

Angelbachtal. (ram) Im Sommer hat der Gemeinderat die „Richtschnur für die kommenden Jahre in Sachen Klimaschutz“, wie Bürgermeister Frank Werner das kommunale Klimaschutzkonzept...

Weiterlesen