Schriftgröße:

Pfingstmarkt mit Schlossparkbeleuchtung 2020 ist abgesagt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Vereinsverantwortliche, liebe Pfingstmarktgäste,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir uns dazu entschlossen haben, den diesjährigen Pfingstmarkt 2020 abzusagen. Gerne hätten wir mit Ihnen zusammen unser Jubiläumsjahr „40. Schlossparkbeleuchtung beim Pfingstmarkt“, gefeiert. Die Absage fällt uns alles andere als leicht.

Die Umstände der weltweiten Corona-Krise lassen aber keine andere Entscheidung zu. Keiner weiß, wann sich die Lage in unserer Region entspannen wird. Selbst wenn in diesen Tagen erkennbar würde, dass die von Bund, Land und den Kommunen beschlossenen Maßnahmen wirken, ist im Moment nicht davon auszugehen, dass zu Pfingsten wieder eine Großveranstaltung mit mehreren zehntausend Gästen durchgeführt werden kann.

Wenn man zurückblickt, welche Veranstaltungen im Ansteigen der Covid-19 Erkrankungen zuerst verboten wurden, dann waren es in erster Linie die Großveranstaltungen. Im umgekehrten Sinne werden es auch bei hoffentlich irgendwann wieder kommenden Lockerungen der Maßnahmen aber auch die Großveranstaltungen sein, die zum Schutz der Menschen am längsten verboten bleiben werden. Schließlich ist auch ganz unabhängig von der üblichen Wetterbeeinflussung des Festes nicht davon auszugehen, dass in diesem Jahr ein Zuspruch der Gäste wie in „normalen“ Zeiten erfolgen würde.

All dies sind keine Voraussetzungen, um in eine jetzt eigentlich anstehende „heiße“ Planungsphase von Vereinen, Organisationen und der Gemeinde einzusteigen. Wir haben deshalb schweren Herzens entschieden, den Pfingstmarkt 2020 abzusagen. Diese Entscheidung erfolgte in Abstimmung mit unseren Gemeinderatsmitgliedern und, für den Bereich der Gewerbeausstellung, auch mit der Unternehmerinitiative Angelbachtal.  

Unser Pfingstmarkt wird nächstes Jahr zurückkommen, hoffentlich so schön und groß wie die Jahre zuvor. Das Jubiläum der Schlossparkbeleuchtung werden wir somit nächstes Jahr begehen.

Nun geht erst einmal unser aller Gesundheit vor. Halten Sie bitte die geforderten Kontaktverbote ein und bleiben Sie gesund!

Ihr

Frank Werner

Bürgermeister