Schriftgröße:

Angelbachtaler Weihnachtsmarkt 2019

Im Weihnachtsdorf wird wieder das Lagerfeuer lodern
Am ersten Adventswochenende wird der Angelbachtaler Weihnachtsmarkt gefeiert – Viele Buden und großes Programm

Angelbachtal. (ram) Mit dem Weihnachtsmarkt in und um die Sonnenberghalle wird in Angelbachtal traditionell in die Adventszeit gestartet. Blechbläser, stimmungsvolle Weihnachtslieder, weihnachtliche Düfte und das knisternde Lagerfeuer sollen dabei auch dieses Mal für eine ganz besondere Stimmung sorgen.
Eröffnet wird der Markt am Samstag des ersten Adventswochenendes, 30. November um 18 Uhr im Weihnachtsdorf vor der Sonnenberghalle. Die Hütten der Vereine locken – neben Angelbachtaler Winzerglühwein - mit einem breiten Angebot von Gyros, Chili, selbstgebackenen Waffeln, Crêpes, bis hin zu Spießbraten, Dampfnudeln oder Bratwürsten vom Grill.
Am ersten Adventsonntag präsentieren die Beteiligten ihre Angebote dann auch in der Sonnenberghalle. Ab 11 Uhr findet auf der Bühne und vor der Halle ein musikalisches Weihnachtsprogramm von Vereinen und Schule statt.
Der TSV-Michelfeld und die Kindergärten sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Angeboten an den zahlreichen Ständen wird wieder alles von A wie Adventskränze bis Z wie Zimtsterne. Mit dabei sind verschiedene Angelbachtaler Geschäfte, Vereine und Gruppen. Auch stellen mehrere regionale Künstler ihre Werke vor. Eine Kalligraphie-Künstlerin lädt Interessierte zum Workshop und bietet die Personalisierung von Christbaumkugeln an. Auch ein Glasbläser wird sein Handwerk zeigen, Kinder können Körbe flechten, außerdem kommt am Nachmittag das Kasperle auf die Bühne.
Beim Stand der Gemeinde können sich Besucher das neu erschienene Buch „Eichtersheimer Geschichten“ erwerben und vom Autor Peter Hahn signieren lassen. Das 320 Seiten starke Werk mit zahlreichen zeitgenössischen Abbildungen gibt interessante Einblicke in die Zeit der 1950er und 1960er Jahre des beschaulichen Dorfes Eichtersheim.
Ab 16.30 Uhr sollen sich die Kinder dann vor der Sonnenberghalle versammeln, um den Nikolaus herbeizusingen, der später in der Halle seine Geschenke verteilt. Abschließend wartet auf die Gäste noch Musik im Weihnachtsdorf: Tomke Achenbach singt traumhafte Balladen und wird begleitet von Alexander Bolloni am Keyboard. Damit wird der Markt dann in den Abendstunden ausklingen.

Hier finden Sie weitere Informationen