Schriftgröße:

Planungen für Großveranstaltungen laufen - Internationale Highland Games abgesagt

Die Schottenröcke werden auch diesen Sommer nicht wehen
Highland Games wurden abgesagt – Pfingstmarktplanungen laufen – Auch Serenade und Ritterfest sollen stattfinden

Angelbachtal. (ram) Während für verschiedene größere Veranstaltungen wie den Pfingstmarkt die Vorbereitungen derzeit auf Hochtouren laufen, gab Calodenia e.V., der Veranstalter der Highland Games jetzt bekannt, dass auch 2022 keine schottischen Spiele im Eichtersheimer Schlosspark stattfinden werden.
Schon im Februar war klar, dass die Gemeinde nach zwei Jahren Coronapause im Jahr 2022 wieder ein Stück zur Normalität zurückkehren möchte. Damals ging es vor allem um den weithin bekannten Pfingstmarkt, zu dem sich dann vor einigen Wochen auch die Vereine bekannten (wir haben berichtet). Kurz vor Ostern fand ein weiteres Planungstreffen der Vereine statt, bei dem deutlich wurde, dass praktisch alle Gruppen, die in den letzten Jahren für Speis und Trank gesorgt hatten, wieder mit Zelten und Bierständen dabei sein werden. Dennoch spricht Bürgermeister Frank Werner vorsichtig von einem „Neustart des Pfingstmarkts“. Dabei blickt er unter anderem auf die Händler, die vermutlich nicht mehr so zahlreich vertreten sein werden, wie vor der Pandemie. Viele hätten die beiden Jahre nicht überstanden und sich umorientiert, so Werner.
Derzeit laufen im Rathaus die Vorbereitungen für das Rahmenprogramm. Dieses soll wie „bekannt und beliebt“ mit Feuerwerk, Schlossparkbeleuchtung und der Lasershow stattfinden. Die meisten Verträge seien inzwischen unterschrieben, erklärt der Bürgermeister.
„Wir wollen die kulturellen Großveranstaltungen durchführen“, bekräftigte das Gemeindeoberhaupt dieser Tage noch einmal gegenüber unserer Zeitung. Gelingen dürfte dies neben dem Pfingstmarkt auch bei der Schlossparkserenade des Rhein-Neckar-Kreises, die für Samstag 25. Juni im Veranstaltungskalender vorgesehen ist. Hier sei ein Planungstreffen nach Ostern anberaumt, so Frank Werner. Einen Veranstaltungstermin nennt auch die Histotainment GmbH aus Osterburken: Am 13. und 14. August soll wieder das große Ritterfest im Eichtersheimer Schlosspark stattfinden.
Olav Praetsch, der erste Vorsitzende von Calodenia e.V. gab unterdessen die Absage der im Juli geplanten 15. Internationalen Highland Games bekannt: „Die in unseren Augen nicht befriedigende Situation der Zuständigkeiten in der Pandemie-Bekämpfung und die daraus resultierende Unsicherheit aller beteiligten Akteure sowie die aktuelle, anhaltende Eskalation des Krieges in der Ukraine mit ihren überhaupt nicht absehbaren Folgen veranlassen uns, die Veranstaltung auch für dieses Jahr abzusagen“ schreibt er in einer Pressemitteilung. „Das Risiko wäre für uns als Verein einfach zu groß!“
Eigentlich hatte sich der Verein für sein 15. Veranstaltungsjubiläum in Angelbachtal viel vorgenommen. Feiern wollte man dies bereits im Jahr 2020. „Mehr Musik, mehr Sport, mehr Nachhaltigkeit und mehr Markt haben wir nun für 2023 im Plan“, teilt Olav Praetsch mit. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für die vom 07. bis 09. Juli 2023 vorgesehene Veranstaltung.