Schriftgröße:

Generalsanierung der Hauptstraße geht in die Schlussphase

Die Generalsanierung der Hauptstraße ist nahezu abgeschlossen. Ab Montag, 21.12.2020 sollen die Asphaltarbeiten im letzten Abschnitt begonnen werden und noch vor Weihnachten abgeschossen sein. Der vorgegebene Zeitplan hängt allerdings noch stark von geeigneten Witterungsverhältnissen ab. In der Zeit zwischen den Jahren sollen dann die Restarbeiten, wie Fugen schneiden und Markierungsarbeiten erledigt werden. Im Nachgang muss dann noch der Rückbau der Umleitungsstrecke durch ein über die Fa. Grimmig beauftragtes Fachunternehmen erfolgen und die Ampelanlage im Bereich des Heckerplatzes durch die Straßenmeisterei wieder in Betrieb genommen werden. Nach Abschluss der Arbeiten kann die Hauptstraße wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Die Gemeindeverwaltung hofft, dass nicht doch noch auf den letzten Metern auf Grund der Pandemie-Lage oder Betriebsurlauben von Firmen oder Behörden zu Verzögerungen kommt.

In den vergangenen Monaten hat sich in der Hauptstraße einiges getan, so wurden sämtliche Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert und ein modernes, zukunftsfähiges Glasfasernetz errichtet, welches im Laufe des Jahres 2021 in Betrieb gehen soll. Die Gemeinde Angelbachtal hat in die Sanierung der Hauptstraße rd. 2 Mio. € investiert.

Im kommenden Frühjahr steht dann noch die Sanierung der Treppenanlage zur Ev. Kirche Eichtersheim an. Witterungsbedingt musste die Sanierung in das neue Jahr verschoben werden, soll aber voraussichtlich ab März 2021 beginnen. Die Maßnahme wird im Rahmen des Landessanierungsprogrammes durch das Land Baden-Württemberg gefördert. Die Arbeiten werden ebenfalls durch die Fa. Carsten Grimmig ausgeführt. Eine erneute Sperrung der Hauptstraße wird dafür nicht erforderlich.