Schriftgröße:

Aus der Gemeinderatssitzung vom 03.05.2021: Bundestagswahl: Wahlräume wie bei der Landtagswahl

Erneut wird mit vielen Briefwählern gerechnet

Angelbachtal. (ram) Bis zur Bundestagswahl am 26. September ist es zwar noch etwas Zeit, dennoch legte der Gemeinderat bereits jetzt die Wahlbezirke fest und benannte die Wahlvorsteher. Bewährt habe sich bei der Landtagswahl im März das „Jugend- und Gemeinschaftshaus am Sonnenberg“ als Wahllokal, so Bürgermeister Frank Werner. Vor der Coronapandemie hatten die Eichtersheimer in der Regel im Bürgersaal des Rathauses ihre Stimme abgegeben. Um dort „Begegnungsverkehr“ auf dem Flur zu vermeiden hatte man sich für die Mensa im Jugend- und Gemeinschaftshaus entschieden, die auch ohne Aufzug barrierefrei erreicht werden kann.
Gewählt soll in Eichtersheim also wieder in der Schulmensa werden, das Wahllokal für den Wahlbezirk Michelfeld wird erneut im evangelischen Gemeindehaus eingerichtet, welches ebenfalls barrierefrei zu erreichen ist.
Da wie bei der Landtagswahl mit einem hohen Anteil an Briefwählern gerechnet werde, soll es erneut auch zwei Briefwahlbezirke geben. Als Wahlvorsteher wurden Bürgermeister Frank Werner (Michelfeld), Hubert Mildenberger (Eichtersheim), Heimo Linse (Briefwahl Michelfeld) und Werner Müller (Briefwahl Eichtersheim) bestimmt. Die Beschlussfassung der Gemeinderäte erfolgte einstimmig.