Schriftgröße:

Zum 12. Mal finden die internationalen Highland-Games statt

Die Startplätze zum Kräftemessen im Rock sind bereits ausgebucht
Zum 12. Mal finden die internationalen Highland-Games statt – Schottischer Markt und viel Musik – Auch Spiele für Kinder


Angelbachtal. (ram) Falls eine Mannschaft darüber nachdenkt, sich für das Wochenende noch zu den internationalen Highland Games im Eichtersheimer Schlosspark anzumelden, oder auch ein Profi, der im Einzel starten möchte, dann gibt es schlechte Nachrichten: Alle Startplätze sind bereits vergeben, schreibt der Veranstalter auf seiner Homepage. 30 Mannschaften seien zum Amateurwettkampf angemeldet, darunter fünf Frauenmannschaften, die im Eichtersheimer Schlosspark ihre Kräfte messen möchten. Auf die Zuschauer wartet also ein tolles, sportliches Wochenende, heißt es dort weiter.
Mit wehendem Kilt, dröhnenden Dudelsäcken und den typischen treibenden Trommeln werden die Schotten am Samstag 8. Juli um 11 Uhr in den Eichtersheimer Schlosspark einmarschieren. Nach Bierfassanstich und Eröffnungsworten geht es direkt zum Wettkampfbereich, wo an diesem Tag zunächst die Mannschaften gegeneinander antreten.
„Fünf Athleten bilden eine Mannschaft“, erläutert Olav Praetsch, der Vorsitzende des Veranstalters Caledonia e.V., zu den Regularien, zu denen auch die Pflicht gehört, einen Schottenrock zu tragen. Am Sonntag werden dann die Profis im Einzel ihre Kräfte messen.
In den Disziplinen Baumstammweitwerfen, Steinstoßen, Gewichthochwurf, Fassrollen, Stammslalom, Bogenschießen und Tauziehen werden die Athleten im schattigen Schlosspark gegeneinander antreten.
Ein weiterer Schwerpunkt der schottischen Spiele wird die Musik sein. Verschiedene Dudelsackbands werden an beiden Tagen auf dem Platz sein, sich unters Volk mischen und in ihren typischen Formationen musizieren und marschieren. Am Samstag ab 13 Uhr findet ein großer Musikwettbewerb, die „Pipe-Competition“ der Bands statt. Musik gibt es aber noch mehr, besonders am Samstagabend ab 20.30 Uhr mit der Band „SKIPINNISH“ auf der großen Bühne.
Um die Wettbewerbe herum findet das gesamte Wochenende über ein schottischer Markt mit buntem Angebot statt: Lebensmittel und keltischer Schmuck, Guinness vom Fass und Original Fish’n Chips wird es zum Kosten geben, aber auch Haggis und Spezialitäten vom Holzkohlengrill werden zu haben sein. Ein Whisky-Fachmann wird seinen Stand mit über 50 Sorten des „Lebenswassers“ zum Verkosten aufbauen.
Auch kann man sich anschauen, wie Hunde das Schafe hüten erlernen und trainieren. Die mächtigen Highland-Rinder, die Cattles, kann man aus der Nähe betrachten und vielleicht sogar streicheln. Auf die Kinder warten „Kinder-Highland-Games“ mit altersgerechten Disziplinen.

•    Die Tageskarte kostet 10 Euro, die Wochenendkarte 15 Euro. Kinder von 6-14 Jahren zahlen die Hälfte, eine Familienkarte gibt es für 28 Euro. www.highland-games.info